Besuch des Berufsbildungswerks des Bezirks Mittelfranken

ÖDP-Bezirksdirektkandidaten informieren sich über die Arbeit des Berufsbildungswerks Bezirk Mittelfranken (BBW)

Am 23. Juli 2018 bekamen die ÖDP-Bezirksrätin Ingrid Malecha, Martin
Berberich, Sarah Kamolz und Inga Hager von Frau Knubke einen umfassenden Überblick über die Bereiche, Aufgaben und Angebote des BBW. Zunächst wurde den Interessenten eine Wohngruppe gezeigt und erläutert, dass die Auszubildenden mit Förderbedarf im Bereich Hören/Sprache aus dem ganzen Bundesgebiet kommen. Anschließend konnte die Gruppe exemplarisch einige Ausbildungswerkstätten besichtigen und wurde sehr freundlich von den jeweiligen Werkstattleitern eingeführt: In der Holzwerkstatt werden sowohl Tischler, als auch Fachpraktiker für Holzverarbeitung ausgebildet, beide lernen genaues Arbeiten in allen relevanten Techniken an modernsten Maschinen. Die Volltischler lernen zusätzlich Gestaltung, Planung und Konstruktion. Im textilen Bereich werden die Berufe Maßschneider/in und Änderungsschneider/in angeboten, hier werden unter anderem mittelfränkische Trachten gestaltet und genäht. Im Bereich Raumausstattung waren gerade noch die Gesellenstücke der vier Absolventen ausgestellt, dort gab es Polsterwaren, Tapezierarbeiten und ausgeklügelte Teppichintarsien zu bewundern.

In allen knapp 50 Ausbildungsbereichen absolvieren die Schüler immer wieder externe Praktika in "ganz normalen" Betrieben, so können sich die Schüler rechtzeitig als künftige Mitarbeiter präsentieren und haben gute Chancen, einmal auf dem ersten Arbeitsmarkt eine Arbeitsstelle zu bekommen.

Die ÖDP-ler waren sehr beeindruckt, mit wie viel Herzblut sich die
Ausbilder, Pädagogen und sonstigen Mitarbeiter für ihre Schützlinge
einsetzen.

Das Bild zeigt die fünf Personen vor dem Eingang des Berufsbildungswerkes des Bezirks Mittelfranken
Von links nach rechts: Inga Hager, Frau Knubke, Bezirksrätin Ingrid Malecha, Sarah Kamolz, Martin Berberich

Zurück

Die ÖDP Mittelfranken verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen