Die ÖDP Mittelfranken hat einen neuen Bezirksvorstand

Im Einsatz für den Arten- und Umweltschutz

Die Delegierten aus den ÖDP-Kreisverbanden haben einen neuen ÖDP-Bezirksvorstand Mittelfranken gewählt. 

Walter Stadelmann aus Schwarzenbruck ist weiterhin ÖDP-Bezirksvorsitzender. Seine Stellvertreter sind Maria Hetzel vom ÖDP-Kreisverband Ansbach und Jürgen Osterlänger vom Kreisverband Neustadt Aisch/Bad Windsheim. Manfred Reinhart aus Buckenhof (Erlangen-Höchstadt) wurde einstimmig zum Schatzmeister bestimmt. Barbara Grille vom Kreisverband Erlangen/Erlangen-Höchstadt, Martin Berberich aus dem Kreisverband Ansbach, Kilian Welser vom KV Weißenburg-Gunzenhausen und Ludwig Hager aus Nürnberg ergänzen den Bezirksvorstand als Beisitzer. Kassenprüfer sind Inga Hager und Jan Gehrke aus Nürnberg. 

Als Vertreter des Bezirksverbands beim Landeshauptausschuss wurden Walter Stadelmann, Jürgen Osterlänger sowie Joachim Jarosch vom Kreisverband Erlangen/Erlangen-Höchstadt gewählt.

Der ÖDP-Bezirksvorstand wird beim Europawahlkampf aktiv sein, um das Mandat, das Prof. Dr. Klaus Buchner MdEP bereits innehat hat, nicht nur zu verteidigen, sondern auch um die Anzahl der ÖDP-Mandate im Europaparlament sogar auszubauen. Zudem sollen die Kreisverbände bei der Kommunalwahl unterstützt werden. Ein weiteres Ziel ist, das Thema "Gemeinwohlökonomie" auf Bezirksebene und über die ÖDP-Bezirksrätin Ingrid Malecha in den Bezirkstag einzubringen. Besonders wird sich der Bezirksvorstand bei der anstehenden dritten Stufe des Volksbegehrens "Rettet die Bienen!" engagieren, bei dem die Bürgerinnen und Bürger über den vorgelegten Gesetzesentwurf abstimmen werden. "Nur mit der Umsetzung dieses Gesetzesentwurfs , der von der ÖDP Bayern initiiert wurde, ist eine ökologische Wende möglich! Wir ÖDPler setzen uns für echten Klima- und Umweltschutz ein, denn die ÖDP ist die Partei, die keinen Konzernspenden annimmt", konstatiert der ÖDP-Bezirksvorsitzende Walter Stadelmann.


Die ÖDP Mittelfranken verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen