Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP Mittelfranken stellt sich für das Wahljahr 2021 auf

Die Ökologisch Demokratische Partei traf sich am 10. April 2021 in Röthenbach an der Pegnitz, um sich auf Bezirksebene für die nächste Amtszeit - insbesondere das Wahljahr 2021 - aufzustellen. Ein neuer Vorstand wurde gewählt.

Die Versammlung fand in der Karl-Diehl-Halle statt und konnte durch ein entsprechendes Schutz- und Hygienekonzept möglich gemacht werden. Gesamt folgten 40 Parteimitglieder aus den gesamt acht Kreisverbänden der Einladung und machten durch ihr Erscheinen das Abhalten wichtiger Abstimmungen möglich.

Walter Stadelmann, Vorsitzender des ÖDP Bezirksverbandes, begrüßte die Teilnehmer*innen und konnte unteranderem über eine gestiegene Mitgliederzahl im Gebiet berichten: „Ich freue mich, dass in den letzten Jahren die Arbeit unserer Partei in der Bevölkerung an Bekanntheit und Anklang gefunden hat. Wir können das sicher auf den Erfolg des Volksbegehren 2019 zurückführen, ich ziehe jedoch auch den Hut vor der hervorragenden Arbeit in den Kreisverbänden vor Ort!“, resümiert Stadelmann, dessen Amtszeit am Tag der Versammlung zunächst endete.

In einem Grußwort des Bundesvorsitzenden Christian Rechholz, stimmte dieser die Anwesenden auf den Wahlkampf zur Bundestagswahl 2021 ein. „Die Zeit war noch nie so reif, für die Politik einer Partei, die die Wachstumskritik ganz vorne in ihrem Programm führt!“, ermutigt Rechholz.

Neben Berichten aus den Kreisverbänden, der ÖDP-Bezirksrätin Ingrid Malecha (Sozial-, Bezirks- und Kulturausschuss), vollzog die Versammlung die Wahlen eines neuen Bezirksvorstandes und der Delegierten für den Bundesparteitag und den Landeshauptausschusses.

Als erster Vorsitzender wurde Walter Stadelmann (Kreisverband Nürnberger Land) gewählt, welcher in seiner Arbeit von den beiden gleichberechtigten Stellvertreter*innen Maria Hetzel (Kreisverband Ansbach) und Stephan Mitesser (Kreisverband Nürnberg) unterstützt wird. Als Schatzmeister nimmt Ludwig Hager (Kreisverband Nürnberg) seine Arbeit auf. Die Versammelten wählten Barbara Grille (Kreisverband Erlangen), Kilian Welser (Kreisverband Weißenburg-Gunzenhausen), Peter Hellmich (Kreisverband Nürnberg) und Martin Berberich (Kreisverband Ansbach) als Beisitzer*innen.

Der ÖDP Bezirksverband Mittelfranken vereint acht Kreisverbände mit gesamt circa 500 Mitglieder*innen und behandelt überregionale Themen und Anliegen der Partei. Die Suche der Deutschen Bahn zur Errichtung eines ICE-Werks, stellt derzeit beispielsweise ein solches Kreisverband übergreifendes Thema dar. Stephan Mitesser, Nürnberg